Steinmülleralle 11 · 51643 Gummersbach
Wir
gestalten
Zukunft

Ausbildung als Operationstechnische/-r Assistent/-in

Am GBZ in Gummersbach OTA-Ausbildung, Karriere starten

Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten sind wichtige Partner in allen OP-Teams und agieren als Bindeglied zwischen Patientinnen, Patienten, Ärztinnen und Ärzten. Sie vereinigen Medizin und Medizintechnik mit dem hygienischen Arbeiten und der Patientensicherheit im OP. Eigenverantwortliches Arbeiten ist hierbei ein wichtiger Baustein. Die Ausbildung unterteilt sich in den theoretischen und praktischen Bereich. Sie bedient sich der drei großen Wissenschaften: Natur,- Sozial- und der Pflegewissenschaft und unterstützt damit die Entwicklung der professionellen Handlungskompetenz.

Gummersbach OTA-Ausbildung

Die Theorie lehrt neben der Krankheitslehre, die eigenständige Instrumentiertätigkeit in den operativen Bereichen, die selbständige Koordination und Ausübung des Saaldienstes (sog. Springertätigkeit) und die fachgerechte Bedienung der medizinisch-technischen Geräte. Kompetenzen im Umgang mit anderen Menschen und das Ausprobieren und Analysieren der erworbenen Fähigkeiten im Skills-Lab runden die theoretische Ausbildung ab. In der Praxis werden die erworbenen, theoretischen Kenntnisse direkt umsetzen.

Der Ausbildungsfokus am GBZ:

Handlungskompetenz

Wir legen Wert auf handlungsorientiertes Lernen. Unterstützend wirken moderne Übungsräume, die Möglichkeit von digitalem Unterricht und die Begleitung durch ein qualifiziertes Team.

Freude am Lernen

Jede Klasse hat eine feste Klassenleitung, die bei Fragen und Problemen unterstützt. Wir nehmen uns Zeit für eine angenehme Gruppendynamik und dafür, das Lernen zu lernen.

Persönliche Entwicklung

Neben dem theoretischen und praktischen Know-how bedarf es zusätzlich eines gesunden Selbstbewusstseins, Selbstvertrauens und Verantwortungsbewusstseins, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Ansprechpartnerinnen
Roksana Ressmann
Anke Denninghaus

Welche Unterlagen sind erforderlich?

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Letztes Schulzeugnis (Kopie)
  • Lichtbild
  • Ggfs. Ausbildungsnachweise
  • Ggfs. Praktikumsnachweise
Dein Weg zu uns
Jetzt bewerben
DETAILS
  • Dauer:

    Die Ausbildung dauert drei Jahre.

  • Beginn:

    Die Ausbildung startet jährlich zum 1. August.

  • Vergütung:
    • 1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 €/Monat
    • 2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 €/Monat
    • 3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 €/Monat
  • Prüfungen:

    Es gibt eine praktische, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung. Über den erfolgreichen Abschluss entscheiden neben den Prüfungsergebnissen auch die Leistungen während der gesamten Ausbildungszeit.

INHALTE
  • Theorie:
    • Teamarbeit im OP
    • Versorgung vor, während und nach der Operation
    • Hygienisches Verhalten
    • Psychische und physische Patientenbetreuung
    • Instrumentier- und Springertätigkeit
    • Administrative Tätigkeiten
    • Uvm.
  • Praxis:
    • Mindestens 2.500 Stunden an den Einsatzorten
    • Pflichteinsatzorte innerhalb der Operationsabteilungen: Allgemein- und Visceralchirurgie, Traumatologie und/oder Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe oder Urologie, ambulantes Operieren
    • Pflichteinsatzorte außerhalb der Operationsabteilungen: chirurgische Ambulanz, Endoskopieabteilung, Zentralsterilisation, chirurgische Pflegestation (Praktikum), Anästhesie
VORAUSSETZUNGEN
  • Schulabschluss:
    • Fachoberschulreife oder
    • Hauptschulabschluss mit einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung oder
    • die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin bzw. Krankenpflegehelfer oder
    • die Erlaubnis als Altenpflegehelferin bzw. Altenpflegehelfer
  • Sonstiges:
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden